R2NSC 2018 Outer Ruhr Challenge 100 km

Die Outer Ruhr Challenge ist die erste Vorbereitungstour für das Hauptereignis im Juni. R2NSC 300 km an einem Tag von Duisburg bis Bensersiel. Wir haben die Vorbereitungstour mitgemacht und wollen euch davon berichten.

Der Start ist in Duisburg an der „Schauinsland-Reisen-Arena“ früh morgens um 8:00 Uhr. Wenn zu diesem Zeitpunkt viele noch schlafen treffen sich über 240 Radfahrer für die Outer Ruhr Challenge, 100 km nach Raesfeld. Bei der Startaufstellung fallen die vielen profihaft gekleideten Radler mit ihren teuren Rennrädern auf, und vermitteln dem Freizeitradler, als wollten sie an einer Etappe der „Tour de France“ teilnehmen. Wir lassen uns aber nicht davon beeindrucken und stellen uns mutig an dem Schild „20“, für die Durchschnittsgeschwindigkeit in der Stunde, auf.

Startaufstellung an der Schauinsland Reisen Arena

Startaufstellung an der Schauinsland Reisen Arena

Menschen, die ihre Fahrräder in die Luft heben

Gleich geht es los

Insgesamt gilt der Grundsatz einer bekannten weiblichen Persönlichkeit, „Wir schaffen das“. Wo wir gerade bei den Frauen sind. Es nehmen auch erfreulich viele Damen an der Tour teil. Pünktlich um 8:00 Uhr geht es los, und wir fahren zeit verzögert in ca. 15er Gruppen los. Navigiert wird nach einer extra für diese Tour entwickelten App auf dem Smartphone. Schnell nehmen wir Fahrt auf und überholen schon auf den ersten Kilometern einige vor uns Gestartete Richtung Norden. Bei Traumwetter und kühler Morgenluft, kommen wir bei wenig Verkehr schnell durch den Großstadtdschungel und erreichen bald Dinslaken.

Boxenstopp

Boxenstopp

Es wird landschaftlich immer schöner und ländlicher und wir genießen die Fahrt in einer kleinen Gruppe, wo jeder Mal, wie bei einem Radrennen die Führungsposition übernimmt. Wo wir bislang oft auf öffentlichen Straßen unterwegs waren, kommen wir jetzt immer häufiger, durch Felder  Wiesen und Wälder und erreichen bei Km 35, einen Service Point mitten im Wald, und machen eine kleine Pause. 

Versorgung mit Snacks und Getränken

Versorgung mit Snacks und Getränken

Wir nehmen kleine Snacks und Getränke auf, und machen uns wenig später wieder auf den Weg. Man merkt besonders hier den Fortschritt, den der Frühling in der Vegetation in den letzten Tagen bei sommerlichen Temperaturen erzielt hat. So fahren wir inzwischen in kurzen Radlerhosen und kurzärmligen Trikot. Wir kommen gut vorwärts und Beine, Po und das Material spielen wunschgemäß mit. Nach gut 2,5 Stunden und einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 22 Std/H erreichen wir unser Frühstücksziel, Schloss Raesfeld, wo wir ein ausgedehntes Frühstück genießen.

Zwischenziel Schloss Raesfeld

Zwischenziel Schloss Raesfeld

Frühstück Schloss Raesfeld

Frühstück Schloss Raesfeld

Frühstück Schloss Raesfeld

Frühstück Schloss Raesfeld

Gut gestärkt geht es nach dieser Pause auf dem gleichen Weg zurück. Man gewinnt den Eindruck, daß es jetzt noch etwas schneller vorwärts geht, weil man seinen Rhythmus gefunden hat, und sich wunderbar an seinem Vordermann orientieren kann, und einfach versucht dran zu bleiben.

On the road again

On the road again

Asphaltierter Weg

Asphaltierter WegAsphaltierter Weg

Die Landschaft fliegt an uns vorbei, und trotzdem bleibt Zeit für schöne Seitenblicke in die Natur. Man merkt auch, es ist Sonntag und schönes Wetter, und es sind viele Freizeitradler unterwegs. Insbesondere im Duisburger Stadtverkehr und an der 6-Seen-Platte sind viele unterwegs, bei den sommerlichen Temperaturen. Gegen 14:30 Uhr kommen wir an unserem Ziel, der Gaststätte „Haus Seeblick“ an, und bekommen zur Belohnung ein Mittagessen und ein Freigetränk, und als Erinnerung eine Urkunde.

Zieleinlauf

Zieleinlauf

Ziel Haus Seeblick

Ziel Haus Seeblick

Belohnung

Belohnung

Teilnehmer Bändchen der Outer Ruhr Challenge

Für uns steht fest. Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei!

Start: Duisburg „Schauinsland Reisen Arena“

Ziel: Duisburg 6-Seen-Platte, Gaststätte: „Haus Seeblick“

Streckenprofil: weitestgehend flach

 

Länge: 100 km
Zeit: ca. 6 Std.
GPX-Track: ORC100km.zip
Karte: ORC100km.pdf

 

Diesen Beitrag weiterempfehlen:

Setze ein Lesezeichen auf den Permalink
, ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.