Durchs Ruhrtal ins Bergische Land – von Steele bis Hattingen

Jetzt wird das Wetter stabiler und lädt zu längeren Spaziergängen ein. Unsere Tour führt uns heute vom S-Bahnhof in Essen-Steele entlang der Ruhr und durch die Wälder bis zum S-Bahnhof in Hattingen; eine sehr abwechslungsreiche und auch anspruchsvolle Strecke. Weiterlesen

, , ,

Halde, Kanal und Co.

Die dunkle Jahreszeit neigt sich dem Ende zu, die Tage werden länger und der Wunsch nach Bewegung an der frischen Luft wird stärker. Die erst im September 2014 eröffnete Aussichtsplattform auf der Halde Pluto in Herne lockt uns zu einer Wanderung mitten im „Herzen des Ruhrgebietes“. In der Region um die ehemalige Zeche Pluto Schacht Wilhelm und dem Rhein-Herne-Kanal begegnet uns eine kontrastreiche Industrielandschaft. Die Strecke ist sowohl zu Fuß als auch mit dem Rad auf befestigten Wegen gut zu bewältigen. Weiterlesen

, ,

Über die Himmelsleiter durch Felder und Wiesen

Es ist Februar, wir haben Winter und in anderen Gegenden genießt man eine weiße Landschaft. Hier im Pott ist es, wie immer – anders! Nass, grau und schmuddelig!
Für die wenigen Tage an denen sich die Sonne dann doch mal blicken lässt, haben wir einen kleinen Rundkurs durch Felder, Wiesen und Wälder, mit teilweise herrlicher Aussicht in Richtung Duisburg und Düsseldorf. Der Weg eignet sich übrigens auch hervorragend für einen ausgedehnten Spaziergang mit dem Vierbeiner.

Weiterlesen